Alles rund um das Thema Glas

Alles rund um das Thema Glas

Terrassendach bauen… aber wie?

by Emma Bell

Viele Immobilienbesitzer haben nach einigen Jahren alles am Haus und auf dem Grundstück gebaut, was sie sich zu Baubeginn vorgenommen haben. Dann folgt die Zeit der Verschönerungen und Verbesserungen.

Ein großes Thema ist in diesem Zusammenhang ganz sicher die Überdachung der Terrasse.

Ist die Entscheidung, ob es eine Markise oder lieber eine dauerhaft vorhandene Überdachung werden soll, gefallen, geht es an die Planung.


Fällt die Wahl auf eine Markise, ist der Besuch von Ausstellungsräumen, die eigentlich jeder Markisenfachhandel hat, anzuraten. Dort bekommt man nicht nur eine Vorstellung von den farblichen und technischen Möglichkeiten, es erfolgt auch immer eine ausführliche Beratung. So entsteht nach kurzer Zeit aus der Idee des Bauherrn eine konkrete Ausführungsmöglichkeit für ein Terrassendach, die durch eine Fachfirma, wie zum Beispiel Kuhnert Glasbau, ohne Probleme umgesetzt werden kann.

Natürlich kann die Überlegung des Bauherrn auch hin zu einer massiven Überdachung gehen, dass ganzjährig bei jedem Wetter vorhanden ist.
Dann müssen ganz andere Überlegungen eine Rolle spielen. Wie soll die Überdachung der Terrasse gebaut werden? Und von wem?
Die tragenden Stützen, auf denen das Dach später liegen soll, können in Holz, aber auch in Stahl oder Kunststoff (mit Stahlkern) ausgeführt werden. Das gleiche gilt natürlich für die tragenden Elemente des Daches.
Die Qual der Wahl des „richtigen“ Baustoffes kann dem Bauherrn nicht abgenommen werden, aber der Fachmann kann beratend zur Seite stehen.
Bei der Beratung des Bauherrn wird es sicher nicht in erster Linie um die farbliche Gestaltung gehen. Es wird sich vielmehr um die Vor- und Nachteile der einzelnen Baustoffe drehen.

Ein Terrassendach, das komplett mit Kunststoffelementen gebaut wird, macht nach der Fertigstellung am wenigsten Arbeit. Wartungsarbeiten sind, bis auf eine regelmäßige Reinigung, im Prinzip nicht erforderlich.
Fällt die Wahl auf Stahl oder Holz, sieht es ein wenig anders aus.
Genügt bei Stahl ein regelmäßiges Anschleifen, das Beseitigen von Roststellen schon im Anfangsstadium und dann das vollständige Nachlackieren aller Stahlbauteile, muss bei dem Baustoff Holz zusätzlich noch auf den allgemeinen Zustand geachtet werden. Gemeint ist hier die naturgemäß begrenzte Haltbarkeit von Holz. Da alle Bauteile ganzjährig der Witterung ausgesetzt sind, muss man zusätzlich auf Schäden, die durch Feuchtigkeit entstehen können, achten. Bei guter Belüftung aller Bauelemente wird man viele Jahre Freude an seiner Überdachung haben, aber man darf dieses Problem, das gerade die Bauteile in Bodennähe betrifft, nicht vergessen. Auch Spritzwasser bei Regen kann schon folgenschwere Schäden an den tragenden Bauteilen und deren Verankerung im Fundament verursachen.

Alle Bauteile, die zur Markise gehören, sind in der Regel typengeprüft und können direkt, nach Abstimmung auf die Markise, aus einem Katalog entnommen werden.

Sowohl der Markisenanschluss am Gebäude als auch der Bau von dauerhaften Terrassendächern macht regelmäßig einen Statiker erforderlich, der die erforderlichen Dimensionen der Bauteile sowie die Verankerungspunkte der geplanten Markise bzw. der geplanten Überdachung statisch nachweist und festlegt. Die heutzutage übliche Befestigung von Markisen und Terrassendächern am Verblendmauerwerk ist unzulässig, da das Verblendmauerwerk nur sein Eigengewicht und die auftretenden direkten Windbelastungen aufnehmen darf.

Egal ob Markise oder ein festes Dach über der Terrasse, ein Fachmann sollte also immer vorher zurate gezogen werden.


Teilen

über mich

Alles rund um das Thema Glas

Hallo liebe Leser, willkommen in meinem interessanten Blog über Glas! Hier könnt Ihr erfahren, welche großen Unterschiede es bei diesem Material gibt und worauf Ihr bei der Anschaffung achten müsst. Auch die verschiedenen Anwendungen, beispielsweise als gewöhnliches Trinkglas, einfache Schüssel zum Servieren, in Form einer Lampe oder als hochwertiges Kunstwerk, werde ich berichten. Ob weißes Glas oder Buntglas, ob Flasche oder Krug; die Herstellungsweise der einzelnen Produkte ist völlig verschieden. Vom einfachen gepressten Gebrauchsglas im Haushalt über das kunstvoll mundgeblasene Muranoglas bis hin zum geschliffenen Kristall als wertvolles Schmuckstück könnt Ihr alles haben. Ihr erhaltet jede Menge Infos von mir. Lasst Euch überraschen und von meinen Ausführungen inspirieren!

Archiv

Schlagwörter